Lohn: Provisionen sind Teil des Gehalts

von Anne Kathrin Keller

Wer als Arbeitnehmer monatlich Provisionen erhält, muss während des Jahresurlaubs hierauf nicht völlig verzichten. Mit einem Urteil stärkt der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Rechte von Arbeitnehmern, die den größten Teil ihrer Einnahmen über Vertragsabschlüsse erzielen. Ein Mitarbeiter des englischen Unternehmens British Gas hatte geklagt, weil ihm sein Arbeitgeber für die Zeit seines Jahresurlaubs lediglich das Grundgehalt von 1.222,50 Britischen Pfund auszahlen wollte. Einen Teil des Urlaubs hatte er über die Feiertage zu Ende des Jahres 2011 genommen. In dieser Zeit konnte er keine Verkäufe tätigen und somit keine Provision verdienen. Weil ihm das Grundgehalt zu gering war, klagte er vor einem britischen Arbeitsgericht. Dieses leitete ihn an das EuGH weiter (Az. C-539/12) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK