Heil- und Gesundheitsfachberufe: Umsatzsteuerbefreiung nach § 4 Nr. 14 Buchst a UStG

Eine aktuelle Verfügung der OFD Frankfurt (10.4.14, S- 7170 A – 59 – St 16 ) listet die anerkannten und nicht anerkannten Tätigkeiten auf und geht auf das Erfordernis einer ärztlichen Verordnung für Behandlungstätigkeiten von nichtärztlichen Heil- und Gesundheitsfachberufen ein.

Ein Heil- und Gesundheitsfachberufe ist einem der in § 4 Nr. 14 Buchst. a S. 1 UStG genannten Katalogberufe nach Abschn. 4.14.4. Abs. 6 UStAE ähnlich, wenn das typische Bild des Katalogberufes mit seinen wesentlichen Merkmalen dem Gesamtbild des zu beurteilenden Berufes vergleichbar ist. Zu den wesentlichen Merkmalen gehören: die Vergleichbarkeit der ausgeübten Tätigkeit, die Vergleichbarkeit der Ausbildung und die Vergleichbarkeit der berufsrechtlichen Regelung über Ausbildung, Prüfung, staatliche Anerkennung sowie der staatlichen Erlaubnis und Überwachung der Berufsausbildung ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK