Neues Gutachten weist auf Lücken und Schwächen der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (ADR-RL) hin

von Simon Reinhold

Ein von Prof. Dr. Klaus Tonner (Uni Rostock) unter Mitarbeit von Christof Berlin im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbandes e.V. (vzbv) erstelltes Gutachten zeigt deutlich die Unzulänglichkeiten der ADR-RL auf. Zugleich versucht es diese in einem beigefügten Gesetzesentwurf für die bis Juli 2015 umzusetzende Richtlinie auszugleichen. Es wird interessant sein, den hier von Tonner/Berlin geschaffenen Entwurf mit dem noch für dieses Jahr zu erwartenden Entwurf des Bundesminister ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK