Neue Abmahnungen von Nutzern des Videoportals Cuevana

Tweet

Achtung bei scheinbaren Streaming-Portalen, deren Technik sich tatsächlich als Filesharing-Netzwerk herausstellt

Die Kanzlei Waldorf Frommer hat laut einem Online-Artikel der PC-Games Nutzer des Portals Cuevana abgemahnt. Anders als im Fall Redtube, handelt es sich bei Cuevana um ein Torrent-Netzwerk und nicht lediglich um einen Streaming-Dienst. Gilt bei Streaming-Diensten die rechtliche Lage allenfalls noch als rechtliche Grauzone, so ist die Nutzung von Torrent-Netzwerken unstreitig illegal, sofern urheberrechtlich geschütztes Material ohne die Zustimmung des Rechteinhabers darüber verbreitet wird.

Vielen Nutzern scheinbarer Streaming-Dienste ist nicht klar, dass sie tatsächlich ein Torrent-Netzwerk verwenden und dabei unwissentlich die urheberrechtlich geschützte Datei auch zum Download anbieten und sich somit Schadensersatzpflichtig gemäß § 97 UrhG und sogar strafbar machen können. Der Nutzer sollte sich daher vorher über die verwendete Technik des Portals erkundigen und sich bei der Nutzung im Falle von Peer-2-Peer-Technik auf freie Inhalte beschränken ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK