Irren ist männlich

Der Sohn eines Mandanten hatte mit dessen PKW einen Unfall. Ein im Kollegenkreis sicherlich oft gehörter Satz:

Ich war der Meinung, das diese Angelegenheit ohne anwaltliche Hilfe gehen wird.

Tja, inzwischen ist der Sohn vom Zeugen zum Beschuldigten mutiert (natürlich, äh, nein, sicherlich versehentlich ohne entsprechende Belehrung). Die zuständige Polizeibeamtin hat telefonisch die Schilderung des Unfallhergangs k ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK