Armee von Löschexperten bei Google

von Karsten Gulden

Das vom EuGH anerkannte „Recht auf Vergessen“ schlägt weiterhin hohe Wellen. Auch unsere Kanzlei erreichen täglich zahlreiche Anfragen, den (vermeintlich) bestehenden Anspruch gegen den Suchmaschinen-Giganten Google durchzusetzen. Noch ist allerdings völlig unklar, wie Google mit den ganzen Löschungsanträgen umgehen wird. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge dauert es noch mehrere Wochen, bis Google ein entsprechendes Antragsverfahren entwickelt hat. Ein von uns erstelltes Muster zum Löschungsantrag ist hier abrufbar.

Googles Kapitulation vor der Masse an Löschungsanträgen?

Google hat noch nicht endgültig entschieden, wie mit den Löschungsanträgen umgegangen werden soll. Nach den Kriterien des EuGH muss in jedem konkreten Einzelfall eine Abwägung durchgeführt werden. Bereits jetzt ist zu befürchten, dass eine Vielzahl von unberechtigten Löschungsanträgen gestellt werden, um unliebsame Einträge schnell aus dem Internet-Gedächtnis entfernt zu bekommen. Negative Einträge und unliebsame Artikel, beispielsweise über Straftaten oder andere Skandale, könnten so im Windschatten der allgemeinen Hysterie schnell verschwinden. Die Gelegenheit dafür scheint günstig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK