Neue Entscheidung zur Altersteilzeit

von Thorsten Blaufelder

Das BSG hat Arbeitgebern mehr Spielraum für subventionierte Altersteilzeit-Regelungen gegeben. Ein Anspruch auf Unterstützung durch die Bundesagentur für Arbeit (BA) kann auch dann bestehen, wenn die Stelle in nur geringerem Umfang mit einem Arbeitslosen neu Besetzt wird, urteilte am Mittwoch, 14.05.2014, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (AZ: B 11 AL 9/13 R).

Bei der Altersteilzeit im sogenannten Blockmodell arbeiten Arbeitnehmer in einer ersten „Arbeitsphase“ regulär weiter, bekommen aber weniger Geld. Als Gegenleistung bezahlt der Arbeitgeber diesen Lohn auch während einer anschließenden „Freistellungsphase“ weiter, in der der Arbeitnehmer gar nicht mehr arbeiten muss.

Um ein allzu großes Absinken des Lebensstandards zu verhindern stocken die Unternehmen häufig den über beide Phasen gezahlten Lohn auf ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK