Gefährliches Inlineskaten

Eine Inlineskaterin fuhr außerhalb einer geschlossenen Ortschaft in einer nicht übersehbaren Linkskurve in der Mitte der Gegenfahrbahn. Es kam zu einer Kollision mit einem entgegenkommnenden PKW, wobei die Skaterin schwere Verletzungen in Form von mehreren Frakturen etc. erlitt.

Sie verlangte 100% Schadenersatz (u.a. € 80.000,- Schmerzensgeld) und bekam schließlich

25% zugesprochen. Das OLG sah ein erhebliches Mitverschulden in Höhe von 75%, da die Skaterin - ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK