Sturm im Wasserglas: “Streaming”-Filesharing wird keine zweite Welle!

von Anja M. Neubauer

Nachdem – wieder einmal – Panik geschürt wurde, ist es wohl notwendig, auch hier nüchtern die Wogen einmal mehr zu glätten.

Die Rede ist von “einer zweiten Abmahnwelle”, einer “Streaming-Abmahn-Welle” bei denen Tausende betroffen sein werden…

Nein, auch diesmal wird es wieder nicht so schlimm sein, nicht so heiß gegessen werden, wie es gekocht wurde:

Dabei geht es darum, dass die Kanzlei Waldorf Frommer, unter Abmahnabwehranwälten bekannt für Filesharing- als auch Bild-Abmahnungen, nun angeblich Abmahnungen verschickte über Filesharing der Plattformen “Popcorn-Time” und “Cuevana.tv”. Dabei muss man aber hier GANZ DEUTLICH sagen, dass es sich nicht um Streaming-Portale handelt, wie zB. Youtube, sondern um Portale, bei denen die Filme auch geshared werden, wie beim Filesharing, also es wird nicht nur eine Kopie auf der privaten Festplatte gemacht (was rechtlich umstritten ist, soweit dies “flüchtig” ist), sondern es wird auch HOCHGELADEN – und dies wird genauso wie beim klassischen Filesharing abgemahnt. Es ist also nicht so, als dass der User nur “einfach schaut” und dann “urplötzlich eine Abmahnung aus dem Nichts” erhält, sondern auch sehr wohl einen Film, der ihm “nicht gehört” auch wieder geteilt hat ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK