Ein Yachthafen ist wahrlich kein Campingplatz

von Thorsten Blaufelder

Ein Hafen für Segelboote ist kein Campingplatz. Die Einnahmen aus der Vermietung von Liegeplätzen unterliegen daher der vollen Umsatzsteuer von 19 Prozent, wie das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg in Stuttgart in einem am Mittwoch, 14.05.2014, bekanntgegebenen Urteil vom 29.01.2014 entschied (AZ: 14 K 418/13).

Hintergrund des Streits ist die umstrittene Vergünstigung für Hotels und andere Beherbergungsbetriebe. Seit 2010 unterliegen sie nur der ermäßigten Umsatzsteuer von sieben Prozent ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK