Vielen Dank, Herr Kollege…

Ich muss meinem Frust nur mal ein bißchen Luft machen:

Gegenseite erhebt Klage vor einem (weiter entfernten) Landgericht.

Die Klage ist unschlüssig, worauf ich auch hinweise. Insbesondere ist sie ersichtlich durch die falsche Person erhoben. Klarer Anwaltsfehler. Die Sache der “richtigen”

Morgen ist der Termin angesetzt um 9:30 Uhr, ich hab also bereits jetzt die Akte mit nach Hause genommen, um morgen früh zeitig loszufahren (nachmitags bin ich in der Regel mit dem Fahrrad in der Kanzlei). Das persönliche Erscheinen und – überraschend – Zeugen sind geladen.

HEUTE gegen 15:00 Uhr wird mir ein Schreiben der Gegenseite vorgelegt. Die Klage wird zurückgenommen.

Da ich erst noch Mandantengespräche hatte, sehe ich das Schreiben erst um 16:00 Uhr.

Schon mal versucht zu dieser “nachtschlafenden” Zeit jemanden in einem Gericht zu erreichen? Über die Zentrale jedenfalls keine Chance (ich hab aber schon – dies zur Ehrenrettung – Anrufe von Richtern um 17:30 Uhr erhalten).

Der Termin dürfte also (noch) nicht aufgehoben sein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK