Schönherr berät PALFINGER bei wechselseitiger Verschränkung mit SANY

Robert Bachner

Schönherr, eine führende Anwaltskanzlei in Zentral- und Osteuropa, hat die in Salzburg ansässige PALFINGER AG und einzelne verkaufende Aktionäre der PALFINGER AG bei der wechselseitigen Verschränkung der PALFINGER AG mit der SANY Heavy Industries Co. Ltd. beraten.

Der Gesamtwert der Transaktion betrug rund EUR 220 Mio. Die wechselseitige Verschränkung wurde in mehreren Schritten umgesetzt. Einerseits zeichnete die PALFINGER Gruppe eine 10%-ige Beteiligung an der SANY Automobile Hoisting Machinery Ltd, der auf Mobil-, Turm- und Crawlerkrane spezialisierten SANYKonzerngesellschaft. Im Gegenzug zeichnete SANY Germany eine Kapitalerhöhung über 1.863.258 junge Aktien an der PALFINGER AG und erwarb weitere 1.863.258 Aktien von bestehenden Aktionären.

„Die Strukturierung der Gesamttransaktion und die Verhandlungen in China waren herausfordernd und spannend und haben unsere Erfahrungen bestätigt, dass Transaktionen und Verhandlungen mit China-Bezug anderen Grundsätzen folgen. Mit unserer Erfahrung aus vergleichbaren Transaktionen konnten wir zur erfolgreichen Umsetzung des komplexen Gesamtprojekts entscheidend beitragen.“, sagt Robert Bachner, der federführende Schönherr-Partner ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK