Uli Hoeneß möchte in ein anderes Gefängnis

Der Haftantritt von Uli Hoeneß steht unmittelbar bevor. Der Strafverteidiger von Uli Hoeneß soll nun jedoch den Antritt in einer anderen Haftanstalt beantragt haben. Ursprünglich war die JVA Landsberg für den Vollzug der Freiheitsstrafe über dreieinhalb Jahre vorgesehen.

Bereits vor einigen Wochen verhielt sich die Anstaltsleitung der JVA jedoch fragwürdig gegenüber der Öffentlichkeit. So führte sie im Rahmen der Verurteilung von Hoeneß eine Art „Tag der offenen Tür“ durch und lud Medienvertreter zur Besichtigung des Gefängnisses ein. Gleichzeitig gab es eine umfangreiche Pressekonferenz der Haftanstalt zum Fall Uli Hoeneß. Dies führte zu umfangreicher Kritik gegenüber der Anstaltsleitung.

Hoeneß hat nun Sorgen bezüglich seiner Privatsphäre ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK