BGH Urteil: Bearbeitungsgebühren in Kreditverträgen sind unwirksam

von Dr. Graf
Gestern hat der BGH entschieden, dass in Kreditverträgen befindliche Klauseln zu “Bearbeitungsgebühren” oder “Bearbeitungsentgelt” (die Bezeichnung ist dabei nicht wichtig) unwirksam sind. Kernpunkt der Argumentation ist die Tatsache, dass mit dieser Gebühr Kosten/Aufwand auf den Kunden abgewälzt werden sollen, die für die Bank aus eigenem Interesse oder aufgrund einer gesetzlichen Pflicht ohnehin zu übernehmen sind.

Das Urteil betrifft alle privaten Ratenkredite. Dabei kommt es nicht darauf an, wofür das Darlehen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK