Rezension Zivilrecht: Handbuch des Fachanwalts Arbeitsrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Dörner / Luczak / Wildschütz / Baeck / Hoß, Handbuch des Fachanwalts Arbeitsrecht,

11. Auflage, Luchterhand 2014,


Von Rechtsanwältin Annett Bachmann-Heinrich, Dresden



Als praktizierender Rechtsanwalt im Arbeitsrecht ist man auf aktuelle Literatur zur Bearbeitung des Mandate angewiesen. Wenn man auf der Suche nach einem Werk ist, das eine nahezu vollständige Darstellung des gesamten deutschen Arbeitsrechtes für die Anwaltspraxis beinhaltet, sollte man auf das Handbuch des Fachanwalts für Arbeitsrecht zurückgreifen. Kaum einen Problemkreis lässt das Handbuch aus. In einigen Spezialbereichen enthält das Werk zwar keine umfassenden Darstellungen, denn dies würde vermutlich den Rahmen sprengen, doch die Problematik wird angesprochen und durch Verweis auf weitere Literatur und Rechtsprechung kann der Bearbeiter seinen Wissensdurst dann doch stillen.


Das Handbuch ist übersichtlich aufgebaut. Es gliedert sich in vier Teile auf rund 3.360 Seiten. Im 1. Teil werden Grundbegriffe und Grundstrukturen des Arbeitsrechtes widergegeben und erläutert. Daran schließt sich der 2. Teil Individualarbeitsrecht an. Hier findet der Ratsuchende alles im Zusammenhang mit der Anbahnung und Begründung eines Arbeitsverhältnisses, dem Inhalt von Arbeitsverträgen, der Beendigung, dem Abschluss von Aufhebungsverträgen bis hin zu den sozialrechtlichen Rechtsfolgen einer Kündigung / Beendigung des Arbeitsverhältnisses und den Pflichten im Zusammenhang mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Ergänzt wird der Teil durch zahlreiche Textbausteine, die in der Praxis weiter verwandt werden können. Der 3 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK