Achtung: Fake-Filesharing-Abmahnungen von der Kanzlei APW aus Dortmund im Umlauf

Tweet

Die üblicherweise Urheberrechtsverletzungen an Filmwerken durch Filesharing abmahnende Kanzlei APW Rechtsanwälte & Notar wurde kürzlich von Fälschern nachgeahmt. Diese verschickten per E-Mail gefälschte Filesharing-Abmahnungen, im Namen des seinerzeit noch als Einzelanwalt tätigen Rechtanwalt Auffenberg. Gefälschte Abmahnungen sind bereits allein an der Versendungsart zu erkennen, denn Abmahnungen werden regelmäßig per Post verschickt. Des Weiteren sind die später auch postalisch verschickten Fake-Abmahnungen daran zu erkennen, dass in ihnen Zahlungsforderungen in Höhe von 100,00 EUR bzw. 89,00 EUR gefordert wurden. Diese Beträge sollten bei den per E-Mail versendeten Abmahnungen auf einen anonymen Zahlungsweg per UKASK bzw. paysafecard versendet werden. Bei den postalisch verschickten Abmahnungen sollte an einen von den tatsächlichen Mitarbeitern der Kanzlei APW abweichenden Kontoinhaber, nämlich Dr. Marco Petrovski, gezahlt werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK