Überwachter Anwaltsbesuch

von Thomas Will

Ich möchte einen Mandanten besuchen, der inhaftiert ist. Der Mandant spricht kein Deutsch und ich dummerweise kein Rumänisch. Folglich brauche ich einen Dolmetscher. Der Dolmetscher braucht eine Besuchserlaubnis, diese beantragt üblicherweise der Anwalt.

Auf meinen Antrag hin erhalte ich eine Besuchserlaubnis für den Dolmetscher, allerdings mit einer Einschränkung, wie sie üblicherweise während der Untersuchungshaft für “normale” Besucher gilt. Nämlich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK