Hartz IV-Abzocke durch Anwälte – Geld verdienen mit Armut?

von Christian Wolf

Auf SPIEGEL Online ist ein weiterer Artikel zu lesen, den Joachim Wagner verantwortet: “Wie Anwälte mit der Armut Geld verdienen”. Schon wieder ein schöner Aufreger. Ist aber wiederum falsch: Geld verdienen lässt sich letztlich nur mit der Schlamperei der Jobcenter, nicht mit der Armut. Im Übrigen: Strafverteidiger verdienen ihr Geld mit der Kriminalität. Und Sozialrechtler eben mit Sozialfällen und Ärzte sogar mit Krankheiten! Natürlich gibt es überall schwarze Schafe. Aber jetzt auf das Gejammer der Jobcenter hereinzufallen, die durch Schlamperei, Ignoranz und Inkompetenz eine Vielzahl der Prozesse zu verantworten haben, ist schon ziemlich billig.

Natürlich gibt es überall schwarze Schafe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK