Rezension Zivilrecht: Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Fleischer / Kalss / Vogt, Aktuelle Entwicklungen im deutschen, österreichischen und schweizerischen Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht 2012, 1. Auflage, Mohr Siebeck 2013


Von Ref. iur. Arian Nazari-Khanachayi, Frankfurt a.M.



Das Hamburger Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht hat im Mai letzten Jahres zum vierten Mal gemeinsam mit dem Rechtswissenschaftlichen Institut der Universität Zürich und dem Institut für Zivil- und Wirtschaftsrecht der Wirtschaftsuniversität Wien ein rechtsvergleichendes Symposium zum Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz abgehalten. Der im Folgenden besprochene Sammelband geht auf das zweite Symposium dieser Reihe aus dem Jahre 2011 zurück (vgl. Vorwort). Herausgegeben wurde er von Prof. Dr. Holger Fleischer, LL.M. (Univ. of Michigan), Dipl.-Kfm., Direktor des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg, von Prof. Dr. Susanne Kalss, LL.M. (Florenz), Universitätsprofessorin am Institut für Zivil- und Unternehmensrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien und von Prof. Dr. Hans-Ueli Vogt, Professor für Handels-, Wirtschafts- und Immaterialgüterrecht an der Universität Zürich.


Der Sammelband umfasst acht Beiträge und fünf Diskussionsberichte. Hierbei muss betont werden, dass nicht nur die acht Beiträge von namhaften Autoren (dazu sogleich mehr), sondern auch die Diskussionsberichte von Kennern der Rechtsgebiete angefertigt wurden: Jeweils zwei Berichte stammen von Dr. Klaus-Ulrich Schmolke, LL.M. (NYU), nunmehr Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg und von Dr ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK