Leivtec XV3 - Update: Wie ist das mit mit der Auswertung/Überprüfung der Messung?

von Carsten Krumm

In NZV 2012, 318 hatte ich das damals neue Geschwindigkeitsmessgerät LEIVTEC XV3 anhand der vom Hersteller zur Verfügung gestellten Bedienungsanleitung vorgestellt. In den letzten Monaten ist es im Hinblick auf die Darstellungen dieses Beitrags zu „Auswertung/Fehlerquellen“ bzw. „Zuordnungsprobleme“ zu Irritationen gekommen. Die Fragen einiger Beck-Blog-Leser gingen im Wesentlichen dahin, dass klarer gestellt werden soll, was an Informationen sich üblicherweise in der Akte befindet zur Prüfung des Verstoßes und was eventuell weiterhin durch Sachverständige an Informationen ausgewertet werden kann. Daher nachfolgendes "Update":

Die Auswertung der Messung findet statt mittels der Referenz-Auswertesoftware LEIVTEC Speed Check, welche Bestandteil der Zulassung des Gerätes ist.
Für Richter und Verteidiger ist insbesondere im Rahmen der Betrachtung des Messfotos von Bedeutung, welche Informationen die Messdaten enthalten. Alle für eine (Erst)Prüfung relevanten Messdaten (Datum, Uhrzeit, Messung-Ende-Bild, Messung-Start-Bild) sind in der Falldatei enthalten.
Dem Bediener selbst stehen weitere Werte während der Messung zur Verfügung, die er aus dem Info -Feld vor Ort ablesen kann ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK