Anheben einer Tür als Unfall in der privaten Unfallversicherung

von Michael Schulte

Verletzt sich ein Versicherungsnehmer beim Anheben einer schweren Tür am Handgelenk, hat er einen Unfall im Sinne der Unfallversicherungsbedingungen erlitten (§ 1 AUB).

Das hat das OLG Frankfurt in einem Urteil vom 14.06.2013 entschieden .

Zwar greife der einfache Unfallbegriff nicht ein, da kein von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis vorliegt. Der Vorfall sei aber vom erweiterten Unfallbegriff der AUB erfasst.

Hierzu gehören auch Ereignisse, bei d ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK