Webseitenanbieter verantwortlich für Inhalte von Verknüpfungen

Das Verwaltungsgericht Hamburg urteilte am 21. August 2013, dass Webseitenbetreiber für Inhalte verlinkter Seiten verantwortlich sind, wenn sie sich diese, beispielsweise durch Aufteilung in Kategorien, zu eigen machen. Geklagt hatten die Betreiber mehrerer Internetseiten, die bereits durch die Jugendschutzstelle der Landesjugendbehörden beanstandet und wegen Verstoß gege ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK