Szenen aus dem Gerichtssaal XXXVI: “Trinkgewohnheiten”

von Carl Christian Müller

Es war zu einer Schlägerei gekommen, zu deren Ablauf in einem Strafverfahren nun ein Zeuge angehört werden sollte. In der Akte befand sich eine andere Aussage, die dem noch nicht einmal 20 Jahre alten Zeugen unterstellte, seinerzeit bereits eine halbe Flasche Vodka geleert zu haben. Da diese Trinkmenge bereits ausreichen kann, einen Wert von mehr als zwei Promille zu verursachen, war also von einer nicht eben geringen Alkoholisierung des Zeugen auszugehen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK