Jetzt zeichnen: die Online-Petition gegen McDonalds!

von Liz Collet

………….am besten auf Ihrem Smartphone, während Sie den McChicken im nächstgelegenen Fastfood-Hot-Stop Ihrer Wahl noch kauend im Mund haben. Und während Sie im Internet und bei social media mit dem gleichen noch chickenburger-gefülltem, vollem Goscherl vollmundig das grosse Wort gegen alles führen, was Genfood angeht.

Und bevor Sie – Meinungskampf braucht schliesslich Energie und Nachschub davon – den nächsten Chickenburger ordern, nach dem Motto ” Für’n Euro muss man immer gleich noch mal zugreifen”.

Das entspräche wenigstens der Logik geschätzter und gefühlter 80% der angeblich mündigen Verbraucher. Bei denen zwischen (vermeintlichem) Denken, Handeln und Kauen und Schlucken Kontinente ohne Umweg über cerebrale Bytes und Synapsen zu liegen scheinen. Bei welchen das Hirn so brachliegt, dass Neurologen zur Hirntoddiagnostik schreiten könnten ...

Zum vollständigen Artikel

  • Genmanipulation: McDonald's verwendet genmanipuliertes Futtermittel

    zeit.de - 30 Leser, 100 Tweets - McDonald's erlaubt seinen Hähnchenfleisch-Lieferanten ab sofort, genmanipuliertes Soja zu verwenden. Es gebe zu wenig nicht genmanipuliertes Futtermittel.

  • Genfood: Burgerbewegung gegen McDonald's

    spiegel.de - 37 Leser, 1 Tweets - Die Aussicht auf manipulierte Mahlzeiten bereitet den Deutschen nach wie vor Magengrummeln. Ab Sonntag müssen gentechnisch veränderte Produkte gekennzeichnet werden - doch die Regelung hat Lücken. Verbraucherschützer wollen jetzt das hungrige Volk gegen McDonald's mobilisieren.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK