Unverhältnismässige Härte im Fall Ritzmann

In der vergangenen Woche hat der “renommierte Rechtsexperte” Markus Mohler (alle nennen ihn so) einen Staatsanwalt öffentlich des Amtsmissbrauchs bezichtigt (so jedenfalls NZZonline). Ein möglicher Amtsmissbrauch liege in der unzimperlichen Vorgehensweise der Polizei anlässlich einer Hausdurchsuchung und der anschliessenden Einvernahme durch den Staatsanwalt. Zudem sei der Staatsanwalt befangen, weil er der SVP angehöre und einen Blocher-Wahlkampf unterstützt habe.

Ich kann mich den Äusserungen Mohlers ja in den meisten Punkten durchaus anschliessen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK