“Google ist eine Art Taliban”

von Karsten Gulden

Axel Springer Chef Döpfner hat aktuell ausgesprochen was viele denken: “Wir haben Angst vor Google”. Und das nicht erst seit gestern. Bereits im Jahr 2012 befand Christoph Keese, Konzerngeschäftsführer beim Axel-Springer-Verlag “Google ist eine Art Taliban und wehrt sich gegen jede Art von Fortschritt”.

Diese Angst ist nicht unberechtigt, wie wir finden. Aufgrund der marktbeherrschenden Stellung kann sich kein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK