Besonderheiten bei der Ehrenamtspauschale des § 3 Nr. 26 a ESTG

Liegen die satzungsgemäßen Voraussetzungen der Ehrenamtspauschale des § 3 Nr. 26 a ESTG (Einkommensteuergesetz) vor – für die Zahlung an Vorstandsmitglieder und sonstige gewählte Funktionsträger siehe Beitrag „Die Ehrenamtspauschale und das Satzungsrisiko“ – sind folgende Besonderheiten und Voraussetzungen zu beachten: die Ehrenamtspauschale kann als steuer- und sozialversicherungsfreies Entgelt in Höhe von derzeit 720,00 €/Jahr in Anspruch genommen werden. Anspruch haben nur für öffentlich-rechtliche oder gemeinnützige Körperschaften – meist gemeinnützige Vereine Die Tätigkeit darf nur im gemeinnützigen,mildtätigen oder kirchlichen Bereich einschließlich eventueller Zweckbetriebe der Körperschaft erfolgen, die Vergünstigung für Tätigkeiten in nach der AO (Abgabenordnung) durchaus ohne Verlust der Gemeinnützigkeit zulässigen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebe der Körperschaft ist ausgeschlossen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK