Aufklärungspflichten der Bank beim Vertrieb einer Cobold-Anleihe

st die von einer deutschen Bank emittierte festverzinsliche Anleihe mit einem Kreditderivat verknüpft, besteht ein erheblicher Beratungs- und Aufklärungsbedarf über die komplexe Struktur der Anleihe für den Anleger. Die Risiken einer festverzinslichen Anleihe mit integriertem Kreditderivat sind nicht mit den Risiken einer “normalen” festverzinslichen Anleihe vergleichbar. Es besteht ein besonderer Aufklärungsbedarf über diese Risiken auch dann, wenn die für das Kreditderivat maßgeblichen Referenzunternehmen zum Zeitpunkt der Emission der Anleihe ein sehr gutes Rating besitzen (hier: Lehman Brothers Holdings Inc. im Jahr 2007). Der Anleger ist über das Risiko von möglichen Interessenkonflikten aufzuklären, wenn nach den Regelungen in den Anleihebedingungen beim Eintritt eines “Kreditereignisses” Interessenkonflikte der Emittentin in Betracht kommen.

Inhalt und Umfang der Beratungspflichten einer Bank hängen bei einer Anlageberatung von den Umständen des Einzelfalls ab. Zum einen sind Kenntnis- und Wissensstand des Kunden, seine Risikobereitschaft und seine Zielvorstellungen zu berücksichtigen1. Zum anderen ist eine objektgerechte Beratung erforderlich. Das heißt, die Bank muss dem Kunden diejenigen Eigenschaften und Risiken erklären und erläutern, die für die jeweilige Anlageentscheidung wesentliche Bedeutung haben oder haben können. Dabei ist zwischen allgemeinen Risiken einerseits und speziellen Risiken, die mit einem spezifischen Wertpapier zusammenhängen, zu unterscheiden. Die Beratung muss für den Kunden verständlich und vollständig sein2.

Von diesen Voraussetzungen ausgehend ergab sich für die vom Anleger erworbene Cobold-Anleihe ein spezifischer Aufklärungsbedarf. Die Anleihe hatte eine ganze Reihe besonderer Eigenschaften und Risiken, mit denen sie sich sowohl von normalen festverzinslichen Anleihen, als auch von anderen üblichen Wertpapieren unterschied ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK