Taylor Wessing Deutschland: Andreas Meissner zum neuen Managing Partner gewählt

Managing Partner Andreas Meissner

Andreas Meissner wird zugleich Mitglied im International Management Board. Meissner folgt auf Florian Ranft, der sich künftig wieder auf das China-Geschäft der Kanzlei konzentrieren will.

Meissner tritt sein Amt mit sofortiger Wirkung an. Er berief vier neue Partner in die Geschäftsführung: Dr. Oliver Klöck für Real Estate, Regulatory & Competition, Robert Wethmar für Corporate, Finance & Tax, Olaf Kranz für Commercial, Litigation, Employment, China und Thomas Raab für IP/IT.

Andreas Meissner kommt aus dem Hamburger Büro von Taylor Wessing. Er ist eine der seit langem etablierten Anwaltspersönlichkeiten im Bereich des Intellectual Property Law national wie international und vertritt eine ganze Reihe namhafter Mandanten. Er ist stark in der Konsumgüter- und Medienindustrie engagiert und berät technologieorientierte Unternehmen. Ein Fokus liegt dabei im Bereich von Intellectual-Property-Transaktionen.

Über den scheidenden Managing Partner Florian Ranft sagt Meissner: „Das Geschäft der Kanzlei hat sich unter seiner Ägide exzellent weiterentwickelt. Wir haben in allen Geschäftsbereichen beeindruckende Mandatsgewinne erzielt und vorbildliche anwaltliche Arbeit geleistet“ ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK