Die Zukunft der Streitbeilegung: Smart Conflict Management

Lisa M. Schreiner (Schreiner Marketing Communications), Katharina Oppitz (Verlag Österreich), Johannes P. Willheim (Willheim Müller Rechtsanwälte

Der Alumnae Club des Führungskräfte Programms Zukunft.Frauen bat am Donnerstag, 10. April zu einem Abend ganz im Zeichen der Zukunft der Streitbeilegung: „Smart Conflict Management“.

Lisa M. Schreiner (Schreiner Marketing Communications), Präsidentin des Alumnae Clubs eröffnete den inhaltlichen Teil. Diese Begrüßung wurde durch einleitenden Worte von Mag. Katharina Oppitz (Geschäftsführerin Verlag Österreich und Alumnae Club Mitglied) zum Thema ergänzt.

Komplexe Konflikte brauchen differenzierte Konfliktlösungsmechanismen

Keynote Speaker dieses Abends war der Wiener Wirtschaftsanwalt und Experte für Alternative Streitbeilegung, Dr. Johannes P. Willheim (Willheim Müller Rechtsanwälte): „Die globale Wirtschaft von heute ist komplex und verwoben. Ebenso feingliedrig und differenziert müssen auch die alternativen Konfliktlösungsmechanismen sein, die der Wirtschaft zur Verfügung stehen. Denn der Gang zu Gericht führt wohl zur Lösung eines Konflikts, aber nicht unbedingt zur besten und für die Erreichung der

Unternehmensziele geeignetsten Lösung.“

Aktives Konfliktmanagement als Beitrag zum strategischen Unternehmenserfolg
„Heute“, so Willheim weiter, „kümmern sich international führende Unternehmen aktiv um ihr Konfliktmanagement ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK