Wissenschaft aktuell: Ländervergleichende Analyse der rechtlichen Bedingungen für Offshore-Windenergie abgeschlossen

von Dr. Peter Nagel

(Stiftung Umweltenergierecht) - Deutschland plant, durch den Ausbau der erneuerbaren Energien die Energieversorgung vollständig neu zu strukturieren. Die Offshore-Windkraft soll hierzu einen wichtigen Beitrag leisten. Umfangreiche Investitionen in die derzeit noch recht kapitalintensive Offshore-Technologie können aber nur dann aktiviert werden, wenn verlässliche und bestmöglich ausgestaltete rechtliche Rahmenbedingungen für die Förderung und Netzintegration von Strom aus Offshore-Windkraft bestehen. Zu dieser Fragestellung hat die Stiftung Umweltenergierecht im letzten Jahr ein vom Bundesumweltministerium gefördertes rechtsvergleichendes Kurzvorhaben durchgeführt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK