Sicher ist sicher im Netzbetrieb: IT-Sicherheitskatalog, BSI-Schutzprofil & Co. – da kommt was auf Sie zu!

(c) BBH

Nachdem das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bereits im letzten Jahr die Sicherheitsanforderungen an intelligente Messsysteme, unter anderem durch die Technische Richtlinie TR-03109-1 präzisiert hat, nimmt sich jetzt die Bundesnetzagentur (BNetzA) der sicherheitsrelevanten Aspekte der Netzsteuerung an. Entsprechend den Vorgaben des § 11 Abs. 1a EnWG zum Betrieb eines sicheren Energieversorgungsnetzes veröffentlichte die BNetzA bereits Ende letzten Jahres den Entwurf eines IT-Sicherheitskatalogs, der festlegt, welchen Schutzanforderungen die für die Netzführung bzw. -leitung relevanten Telekommunikations- und Datenverarbeitungssysteme künftig genügen müssen.

Für Netzbetreiber sind das gravierende Anforderungen, deren Umsetzung Zeit und Geld Kosten wird. Eine gute Vorbereitung und sachgerechte Planung kann dabei erhebliches Einsparpotential heben.

1. Um was geht es?

Die Informations- und Telekommunikationstechnologie (IKT) durchdringt bereits heute nahezu alle Geschäftsabläufe eines Energieversorgungsunternehmens. Diese Unterstützung bringt viele Vorteile, aber auch mehr Abhängigkeit und damit mehr Risiken. Die Gefahr, dass durch Angriffe auf die IKT-Systeme die Versorgungssicherheit beeinträchtigt wird, wächst. Mit der EnWG-Novelle 2011 hat der Gesetzgeber daher den in § 11 Abs. 1 EnWG verankerten gesetzlichen Auftrag der Netzbetreiber zum Betrieb eines sicheren Energieversorgungsnetzes mit Einfügung des § 11 Abs. 1a EnWG präzisiert. Danach umfasst der Betrieb eines sicheren Versorgungsnetzes auch einen angemessenen Schutz gegen Bedrohungen der IKT, die der Netzsteuerung dient. Zur Präzisierung eines solchen „angemessenen Schutzes“ enthält § 11 Abs. 1a EnWG einen gesetzlichen Auftrag an die BNetzA, zusammen mit dem BSI einen Katalog von Sicherheitsanforderungen zu erstellen und zu veröffentlichen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK