Was manche Richter wohl nie lernen werden ...

... ist die Tatsache, dass ein Versäumnisurteil gegen den Beklagten außer dessen Säumnis auch eine schlüssige Klage voraussetzt. Und dass ein Klagabweisungsantrag des Streitverkündeten schon einer Säumnis des nicht erschienenen Beklagten entgegensteht, ist offensichtlich erst recht Luxuswissen.

Nach dem Einspruch gegen das Versäumnisurteil erlässt das Gericht jetzt einen Beschluss, in dem es den Kläger (!) darauf hinweist, dass er bisher nicht einmal das behauptete (und stre ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK