Sabine Kray: Von Pelzen, Diamanten, Zwangsarbeit und einer langen Spurensuche

von Rainer Pohlen

Es ist knapp vier Jahre her, da bin ich im ICE von Berlin nach Düsseldorf mit einer jungen Frau ins Gespräch gekommen, die auf der Suche nach ihrem Großvater war. Nicht im physikalischen Sinne, denn Edward Kray war schon seit Jahren tot. Aber Spuren seines aufregenden Lebens wollte sie finden, um ihm auf diese Weise näher zu kommen, sie wollte mit Menschen sprechen, die ihn gekannt hatten, und in Akten und Papieren blättern, die sich mit ihm befassten. Ihre Suche führte die damals 26-jährige Sabine Kray nach Mönchengladbach, wo ihr Opa eine längere Zeit seines Lebens verbracht hatte und wo er wegen seiner kriminellen Vorliebe als „Diamanten Eddie“ bekannt gewesen war.

Als der Großvater noch lebte, hatte Sabine so gut wie keinen Kontakt zu ihm gehabt, aber sie hatte schon als Kind abenteuerliche Geschichten von ihm gehört, die ihre Fantasie beschäftigten und sie nicht in Ruhe ließen. Freundlich und charmant soll ihr Großvater gewesen sein, ein Womanizer mit Hang zu den schönen Dingen des Lebens, Pelze und Diamanten zum Beispiel, die er sich auf nicht immer legale Weise beschaffte. Ein paar große Einbrüche gehen zu seinen Lasten, deshalb haben sich Polizei und Justiz wiederholt mit ihm beschäftigt. „Diamanten Eddie“ hat sich viel in der Mönchengladbacher Altstadt herumgetrieben, eine seiner Anlaufstellen war Günter Netzers Disco „Lover´s Lane“ auf der in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Waldhausener Straße gewesen. Also lag es nahe, dort mit der Spurensuche zu beginnen, Menschen zu suchen, die ihn gekannt hatten und die ihr von ihm berichten konnten.

Sie wolle ein Buch über ihren Großvater schreiben, hatte Sabine Kray mir erzählt, ihn dadurch wieder ein wenig auferstehen lassen, auch für ihren in Göttingen lebenden Vater, der im wahren Leben nicht allzuviel von seinem Erzeuger gehabt hatte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK