Ärztekammer darf berufsgerichtliches Urteil gegen Arzt unter Namensnennung veröffentlichen!

von Wolf Constantin Bartha

Nach herausgehobenen Verstößen gegen Abrechnungsvorschriften müssen berufsgerichtlich sanktionierte Ärzte damit rechnen, dass das Urteil unter voller Nennung ihres Namens im Ärzteblatt veröffentlicht wird. Die entsprechende Rechtsgrundlage für die nichtan ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK