Die Zukunft des KFZ-Kennzeichens: „Schlaue Schilder“

Das Autokennzeichen im Wandel: Im Ausland wird bereits an einer elektronischen Verstärkung des Nummernschildes aufgerüstet. Medienberichten zufolge könnten sich nun auch in Deutschland solch elektronische Nummernschilder durchsetzen, jedoch mit Konsequenzen für den Datenschutz.

Während in Deutschland immer noch auf das klassisch geprägte Aluminiumblech mit der Kombination aus Buchstaben und Zahlen gesetzt wird, sind im Ausland die Nummernschilder teilweise schon mit integrierten Chips mit Zusatzinformationen ausgestattet, einem nicht entfernbaren dritten Kennzeichen oder Hologrammen bzw. speziellen Wasserzeichen.

Das sogenannte dritte Kennzeichen ist eine selbstklebende Folie im Scheckkarten-Format, die die Legende des eigentlichen Kennzeichens enthält und an der Innenseite der Windschutzscheibe befestigt wird. Dies hat den Vorteil, dass ein Diebstahl der Kennzeichen sinnlos werden würde, da bei der Montage an einem anderen Fahrzeug das Fehlen des passenden dritten Kennzeichens direkt auffallen würde. Darüber hinaus könnten diese dritten Kennzeichen als weiteres Merkmal einen Chip enthalten ...

Zum vollständigen Artikel

  • Kfz-Kennzeichen: Schlaue Schilder

    zeit.de - 98 Leser - Das Autokennzeichen lernt dazu: Im Ausland wird es schon verstärkt elektronisch aufgerüstet. Das könnte sich auch bei uns durchsetzen – mit Folgen für den Datenschutz.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK