Nachdenken?

von Werner Siebers

Von der Staatsanwaltschaft bekomme ich mit der Akteneinsicht ein Ansinnen, über das sich bis zu seiner perfekten Formulierung sicher Generationen von Staatsanwälten, Oberstaatsanwälten, Generalstaatsanwälten und wer weiß auch immer die Prädikatsköpfe zerbrochen haben.

Bereits bei Rückgabe der Akte bitte ich um Mitteilung, ob eine Einlassung beabsichtigt ist und bis wann ggf. mit dieser gerechnet werden kann.

Es macht aber keinen Sinn, zu erwarten, dass bereits anlässlich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK