Raumordnungsverfahren zur Anbindung zukünftiger Offshore-Windparks beginnt

von Dr. Peter Nagel

(LEXEGESE) - Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Standort Oldenburg, hat laut einer Mitteilung vom 26. März 2014 das Raumordnungsverfahren für einen Trassenkorridor von der 12 Seemeilen-Zone über Norderney zum Netzverknüpfungspunkt Halbemond im Landkreis Aurich (Norderney II Korridor) eingeleitet. Insgesamt plane die TenneT Offshore GmbH mehrere neue Trassenkorridore im Küstenmeer und an Land, die zwischen der 12 Seemeilen-Zone und den Netzverknüpfungspunkten Wilhelmshaven Nord, Halbemond, Elsfleth und Cloppenburg verlaufen sollen. Aufgrund knapp bemessener zeitlicher Vorgaben ist die Trennung des Raumordnungsverfahrens in mehrere Einzelverfahren vorgesehen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK