Auto beim Abschleppen beschädigt - keine Haftung

Wird ein falsch abgestelltes Auto abgeschleppt und dabei beschädigt, steht dem Falschparker kein Schadensersatz vom Abschleppunternehmen zu. Zumindest dann nicht, wenn die Straßenverkehrsbehörde das Unternehmen damit beauftragt hat. Dann handelt es sich beim Abschleppen nämlich um einen hoheitlichen Vorgang - mit der Folge, dass die Mitarbeiter des Abschleppdienstes quasi wie Beamte bei einer unbeabsichtigten Verletzung ihrer Amtspflicht persönlich nicht für den entstandenen Schaden in Anspruch genommen werden können. Darauf hat der Bundesgerichtshof bestanden (Az. VI ZR 383/12). Im konkreten Fall brachte der von der Stadtverwaltung damit beauftragte Abschleppdienst das verkehrswidrig abgestellte Fahrzeug auf den Parkplatz des Ordnungsamtes ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK