Sonntagswitz: Mal wieder über Juristen und die Juristerei

von Detlef Burhoff

© Teamarbeit – Fotolia.com

Ich habe schon einige Male über Juristenwitze bzw. Witziges über Juristen berichtet, allerdings liegt das letzte Posting dazu schon etwas zurück. Daher greife ich das Thema heute mal wieder auf.

Starten will ich mit einer schwierigen Rechtsfrage in Reimform, die ich – wie die anderen auch – hier gefunden habe:

Ein Radfahrer, der es eilig hat, fährt durch die Straßen einer Stadt.
Er achtet nicht des Weg‘s genau und fährt so gegen eine Frau,
die in dem Zustand sich befindet, der Hoffnung auf ein Kind begründet.
Der Unfall und der jähe Schreck nimmt ihr die Kindeshoffnung weg.
Hat nun, so lautet meine Frage, der Radfahrer im Fall der Klage,
die auf Ersatz des Schadens geht, so wie’s auch im Gesetze steht,
als Schuldiger in Schadensfällen den Zustand wieder herzustellen?

——————————————————-

Der Richter zum einzigen Zeugen: „So Herr Zeuge, Sie konnten also den Angeklagten einwandfrei erkennen?“ „Ja ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK