Frisch geweckt, Fisch geangelt, frisch ans WWW…….äh…WWF ………ans Werk!

von Liz Collet

Guten Morgen, schlummern Sie noch?
Es zwitschert und der erste der Züge ist auch schon vor einer halben Stunde durch.

Und während das Teewasser für 3 Kannen vorbereitet wurde, ist im Kopf schon die Liste der to do’s für heute an der Arbeit. Also frisch ans Werk, denn à propos Liste.

Da habe ich eine für Sie. Gleich. Erst mal den 2. Zug durchsausen lassen mit der ersten Teetasse am Burgfenster, eine Runde Frischluft für das Gehirn, dann geht’s weiter.Also, sind Sie schon aufgeweckt? Oder wenigstens aufgewacht?

Nein?
Na dann versuchen wir es mal: Aufwachen, bitte. Ich habe da nämlich ein paar Fragen. Für die Einkaufsliste. Und zu einer Liste. Einer Art Zutatenliste. Mit Ampeln. Beim WWF.

Wie halten Sie das: Was erlaubt Ihnen der WWF heute so, was Sie essen dürfen? Und was nicht?
Halten Sie sich an diese Liste? Essen Sie nur, was Mama und Papa, ääääh…. der WWF Ihnen erlaubt? Und wie halten Mama und Papa, also der WWF es mit dem, wie gut sie es mit nicht nur den Tieren meinen, sondern auch mit dem, was gut für Sie als Verbraucher ist, wenn der WWF seine Ampeln in der Liste anknipst und welche dabei angeknipst werden ?

Ich bin neugierig: WIE halten Sie sich an diese Liste, die lustige Ampelfarben hat. Aber meistens mehr als eine Farbe. Nach welcher richten Sie sich dann?

Was sagt die Liste hier beim Barramundi, wenn dort grün und rot leuchten?

Wissen SIE es? Dann bitte erklären Sie es mir doch netterweise einmal. Ich stehe gerade am Markt oder im Supermarkt als dummes Lizchen und Sie sind ja alle mündige und selbstbestimmte Bürger und Kunden, denen Umwelt- wie Verbraucherschutz alles andere als Neuland sind. Auch kein Neuland im WWW und im Umgang des Wissens im Internet und Ihres Wissens mit dem Internet ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK