Flugannullierung wegen fehlender Enteisungsmittel

FRAGE: Unser Flugzeug konnte beim Kälteeinbruch Ende Januar nicht starten, weil angeblich wegen der bis dahin milden Witterung nicht genügend Enteisungsmittel da waren. Muss die Fluggesellschaft für diesen Flugausfall haften? FRAGE: Ja, zumindest nach Auffassung des Oberlandesgerichts Brandenburg. Laut einer aktuellen Entscheidung der dortigen Richter handelt es sich um keinen "außergewöhnlichen Umstand", der das Luftfahrtunternehmen von entsprechenden Ausgleichszahlungen an die Passagiere befreien würde, wenn es der Mangel an Enteisungsmittel war, der zur Annullierung eines Fluges führte. Normalerweise hat der Fluggast im Fall der Annullierung eines Fluges über eine Entfernung von 1.500 km oder weniger einen Anspruch auf Ausgleichszahlungen in Höhe von 250 Euro ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK