Abmahnung der Kanzlei Schutt, Waetke für TOBIS Film GmbH & Co. KG

Derzeit liegt uns eine Abmahnung der Kanzlei Schutt, Waetke vor, in welchem Ansprüche im Namen der TOBIS Film GmbH & Co. KG geltend gemacht werden. Dem Abgemahnten wird in der Abmahnung vorgeworfen, das Filmwerk „12 Years a Slave“ in unerlaubter Weise verwertet zu haben. Gefordert werden die Abgabe einer strafbewährten Unterlassungserklärung, sowie Schadensersatz in Höhe von 500 €, Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von 215 € und Ermittlungskosten in Höhe von 17,50 €. Was muss ich nach Erhalt einer solchen Abmahnung beachten? In der Abmahnung wird eine kurze Frist gesetzt. Diese sollte in jedem Fall eingehalten werden. Ansonsten droht ein teures Gerichtsverfahren ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK