Nicht sorgeberechtigter Elternteil darf Kinderfotos nicht ins Internet stellen

von Torsten Kellotat

Ein nicht sorgeberechtigter Vater darf ohne Zustimmung der sorgeberechtigten Mutter keine Fotos des gemeinsamen Kleinkindes auf eine öffentlich zugängliche Internetseite stellen, so das Amtsgericht Menden mit Beschluss vom 03.02.2010, Az. 4 C 526/09.

Der Vater veröffentlichte insgesamt 23 Fotos seines 1 1/2 jährigen Sohnes auf der Internetseite “meinvz”. Das alleinige Sorgerecht lag bei der Mutter. Sie war mit der Veröffentlichung der Bilder im Internet nicht einverstanden und ließ dem Vater die Bildveröffentlichung gerichtlich untersagen.

Fotoveröffentlichung nur mit Einwilligung

Die Veröffentlichung von Bildern ist grundsätzlich von der Einwilligung des Abgebildeten abhängig, § 22 KunstUrhG. Bei Minderjährigen bedarf es der Einwilligung des gesetzlichen Vertreters. Allenfalls bei einsichtsfähigen Minderjährigen wird als Ausfluss des Bestimmungsrechts des Minderjährigen eine sog. Doppelzuständigkeit angenommen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK