Domain-Namen-Verwalter haften als Störer bei Urheberrechtsverletzungen

Das Landgericht Saarbrücken urteilte am 15. Januar 2014, dass der Registrar einer Internetadresse, die zu einer Seite mit urheberrechtsverletzenden Inhalten führt, als Störer haftet und mittels einstweiliger Verfügung rechtmäßig zur Aufhebung der Registrierung veranlasst werden kann. Geklagt hatte ein deutsches Unternehmen, das alleiniger Rechteverwalter für die Verbreitu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK