Sicherungspflichten bei einer Fahrradtour

Veranstalter einer Fahrradtour, die in der Gruppe gefahren wird, haben nicht die Pflicht, den Straßenverkehr auch für einzelne Nachzügler zu sichern. So hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden (Az. 6 U 80/13). Ein Schützenverein organisierte eine Fahrradtour, die von Sicherungsposten begleitet wurde. Diese sperrten größere, verkehrsreiche Straßen ab, um der Gruppe ein gefahrloses Überqueren zu ermöglichen. Wegen einer Panne löste sich ein Teilnehmer von der Gruppe, der daraufhin eine Landstraße ohne die Sicherung überqueren musste. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Fahrzeugs und wurde erfasst. Aufgrund schwerer Kopfverletzungen liegt der Fahrradfahrer seitdem im Koma ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK