Monatsbericht des BMF März 2014

von Michael Kaiser

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat gestern den Monatsbericht März 2014 veröffentlicht: “Im nächsten Jahr will der Bund erstmals seit 46 Jahren keine neuen Schulden mehr aufnehmen. Auch in allen Jahren des Finanzplanungszeitraums bis 2018 ist eine Nettoneuverschuldung von null vorgesehen. Dies hat das Bundeskabinett in seiner Sitzung am 12. März 2014 mit den Eckwerten des Bundeshaushalts 2015 und des Finanzplans bis 2018 beschlossen. Die Bundesregierung wird damit ihrer Verantwortung für die nachfolgenden Generationen gerecht und leistet Zukunftsvorsorge im besten Sinne. Weitere Informationen zum “Eckwertebeschluss” enthält die März-Ausgabe des Monatsberichts des BMF. Darüber hinaus finden Sie jeweils einen Artikel zum 2. Regierungsentwurf zum Bundeshaushalt 2014 und zur Reform des steuerlichen Reisekostenrechts. Zudem werden zwei Analysen zur langfristigen Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen und zur Investitionstätigkeit in Deutschland im internationalen Vergleich publiziert ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK