Überfall am Arbeitsplatz

Am 26. September 2012 sticht ein Arbeitsloser mit zwei Messern auf seine Kollegin ein.Die 32-Jährige stirbt im Krankenhaus. Sie hinterlässt nicht nur einen kleinen Sohn und ihren Ehemann, sondern auch eine Gruppe von Kollegen, die überwältigt werden von Trauer, Angst, und der Frage, ob man einfach so weiterarbeiten kann. Viele müssen psychologisch betreut werden oder sind über Monate krank geschrieben. Normalerweise meiden Menschen Orte, an denen sie Schr ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK