Deepface: Neue Software zur Gesichtserkennung bei Facebook

Es gibt wieder einmal Neuigkeiten von Facebook. Diesmal geht es um eine Software zur Gesichtserkennung, die geradezu unglaubliche Ergebnisse liefert. In Test erreicht das System beinahe die gleiche Quote der Wiedererkennung von Gesichtern wie ein Mensch.

Ergebnis der Investition in Face.com

Die neue Software wurde maßgeblich von den Entwicklern erstellt, die Facebook im Sommer 2012 bei der Übernahme des israelischen Start-Ups Face.com ins Boot geholt hatte. Die Entwickler wollen ihre Software im Sommer auf einer Messe einem bereiten Fachpublikum vorstellen und dabei die bahnbrechenden Neuerungen erläutern.

Was ist neu?

Die Software schafft es, unabhängig von der Position des Gesichtes auf einem Foto, ein 3D-Modell als Referenz zu erstellen und dieses mit Hilfe eines neuronalen Netzwerkes mit bestehenden Informationen abzugleichen.

Der Einsatz dieses neuronalen Netzwerkes in Form des sog. „Deep Learning“ ermöglicht das Erkennen von Mustern in großen Datenmengen und trägt so zu der hohen Erkennungsrate bei.

Erstaunlich ist vor allem die hohe Erfolgsquote in der Wiedererkennung. Menschen schaffen durchschnittlich in 97,53 % der Fälle einen Treffer, DeepFace lag in 97,25 % der Fälle richtig. Das stellt eine Verbesserung um ca. 25 % zu den bisher eingesetzten Verfahren dar.

Auswirkungen auf den Datenschutz

Technologisch stellt die bisher noch in der Entwicklung befindliche Software einen Quantensprung dar. Aus Datenschutzsicht wächst dabei jedoch das flaue Gefühl im Bauch. Man muss ganz klar die Frage stellen, ob nicht damit das Ende der Anonymität ein gewaltiges Stück näher kommt ...

Zum vollständigen Artikel

  • Facebook DeepFace: Neue Gesichtserkennung in Entwicklung

    netzwelt.de - 2 Leser - Facebook arbeitet an der Optimierung der im Sozialen Netzwerk integrierten Gesichtserkennung. Das Forscherteam der AI Group hat kürzlich erste Fortschritte seines Projekts DeepFace veröffentlicht. In 97,25 Prozent der Fälle könne die Software die auf einem Bild zu erkennende Person einer Identität zuordnen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK