Endlich: Gesetz zur weiteren Vereinfachung des Steuerrechts im Bundesrat

Anlässlich des Falls eines just vom Landgericht München (nicht rechtskräftig) verurteilten Steuerhinterziehers hält der Kollege Hoenig den von Axel Hansen und Lukas Koschnitzke in ihrem lesenswerten Zeit-Artikel geäußerten Vorschlag, den Finanzbeamten alle Belege einreichen, mit dem Hinweis, man sei selbst nicht in der Lage, die korrekten Summen abzuleiten, für
"Eine Verteidigungsstrategie gegen den Wahnsinn im Steuerrecht, dem man nur noch mit solchem zivilen Ungehorsam begegnen kann."
Nun haben aber die Länder Hessen, Bremen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein die Sache in die Hand genommen und am 2.11.2012 einen "Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Vereinfachung des Steuerrechts 2013 (StVereinfG 2013)" - dieses Werk fiel leider der Diskontinuität zum Opfer und soll nun in der Plenarsitzung am 14. März 2014 verhandelt werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK